On Set

Im Rahmen von Workshops, die wir zum Beispiel für die Sommerakademie des Fotografie Forum Frankfurt geben, werden wir immer wieder gefragt, welches Equipment wir denn benutzen, was wir empfehlen können, usw. Gerne teilen wir hier einige Erfahrungen:

Foto

Ungefähr 30 Jahre nur Hasselblad, mehrere Kameras und Objektive, Scanner, Zubehör. Doch dann viel Ärger und Probleme mit der Digitalen H Serie und der Wechsel zu PhaseOne. Und damit zum meiner Meinung nach besten System am Markt. Mit Zentralverschluss-Objektiven von Schneider. Leider, leider, … Sowohl Kameras als auch Objektive landen regelmässig in der Reparatur. Die Verschlüsse gehen kaputt. Womit ich wieder auf meine analoge Hasselblad schiele… die 503 ist noch nie kaputt gewesen. Nie. Niemals. Was soll man also empfehlen, in der Liga der 50.000,- Euro Systeme? Das sollte man tunlichst selbst entscheiden :-)

Die DSLR der Wahl: Nikon D810. Schlicht und einfach das perfekte Bild. Zumindest technisch gesehen :-) Auch hervorragend als Video B-Cam. Die Optiken sind vor allem die Nikon Primes (1.4er Festbrennweiten) und für Video die manuellen Versionen von Nikon und Zeiss.

Kommt die beste Kamera also von Nikon? Für mich schon, aber auch andere Mütter haben schöne Töchter. Die besten Objektive aber, die sind eindeutig von Nikon :-)
Update: Die D850, das Nachfolgemodell, ist laut DXO tatsächlich die beste DSLR am Markt

Aber…

Wenn man nicht unbedingt eine DSLR, also eine Spiegelreflex braucht (oder will), dann ist der aktuelle Stand der Technik eher im Bereich der spiegellosen Kameras zu finden. Allen voran die Modelle von Sony, besonders die A7 II in den Varianten R und S. Man wählt hier zwischen hochauflösend (r) oder unglaublich gutes Lowlightverhalten (s).

Sony A7 Kameraserie

Aktuell (Stand 10/2017) ist mittlerweile die Generation III, allerdings liegen noch keine Erfahrungs- oder Testberichte vor.


Stative nimmt man von Gitzo
. Alles andere: Hör mir auf damit. Stativkopf: Monoball von Arca Swiss, den gibt es leider nur noch gebraucht. Eine der besten Alternativen sind die Köpfe von FLM. Präzise, robust und einen tollen Service haben die auch. Übrigens Made in Germany, Ein Kopf im mittleren Bereich ist dieser hier: FLM Centerball CB-43 FT Mark II Profi-Kugelkopf

Und der richtige 3-Wege-Neiger / Getriebeneiger für Architekturaufnahmen:
Manfrotto MA 405 Getriebeneiger Pro-Digital

Video

Wir filmen gerne richtig. In Farbe und mit Ton. Daher ist die (aufgeriggte) DSLR zwar gerne als B-Cam im Einsatz, Hauptkamera ist aber immer eine Kamera, die auch dafür gedacht ist. Eine kleine Henkelkamera für den VJ Einsatz, eine „große“ für den mehr filmischen Einsatz. Überhaupt ist der Einsatz einer DSLR irgendwie eine Notlösung. Immer schon gewesen. Tolles Bild, aber viele, viele Nachteile.

Wer unbedingt und nur mit einem Fotoapparat filmen möchte, der sollte zur Sony A7S oder A7R greifen. Siehe oben. Diese spiegellosen Kameras sind derzeit die beste Wahl. Dazu einen Objektivadapter (Metabones, Novoflex) für Nikon-Objektive (oder Canon, oder Leica, …) und schon hat man ein DreamTeam am Start. Oder vielleicht sogar besser: ZEISS Objektive, mit E-Mount direkt und ohne Adapter an die Sony. Dann gibt es funktionieren Autofocus dazu.

Sony A7 Kameraserie

Aktuell (Stand 10/2017) ist mittlerweile die Generation III, allerdings liegen noch keine Erfahrungs- oder Testberichte vor.

Videostative: Sachtler. Aber bitte nichts aus der neuen Hobbylinie. Also nix, was nach Vitaminen klingt. Köpfe: Sachtler. Auch hier nichts aus der Hobbylinie, dann kann man ja gleich Manfrotto nehmen. Tipp: Die FSB Serie ist super für Einsteiger und Kameras bis 10kg, besonders die FSB8 und FSB10. Netter Bonus: die Sideloadplatten sind teilweise kompatibel mit den schmalen Manfrottoplatten.  Wem Sachtler zu teuer ist, greift dann eben doch zu Manfrotto. Geheimtip: Wer einen guten, gebrauchten Kopf von Panther findet, sollte ihn kaufen. Diese Köpfe sind besser als Sachtler, werden aber leider nicht mehr hergestellt.

Audio

Bei Video ist der gute Ton genauso wichtig, wie das gute Bild. Profis geben tausende aus, erste Wahl ist hier Sound Devices für Mischer und Rekorder. Ansonsten: Direkt in der Kamera aufzeichnen. Möglichst ohne Kabel. Aktuelle und sichere Lösungen sind die neuen, digitalen Funkstrecken von Sennheiser und Rode. Obwohl ich gerne zu Sennheiser greife, habe ich auch ausgezeichnete Erfahrungen mit Rode gemacht, besonders mit dem Lavalier und Männerstimmen.

Rode RodeLink Filmmaker Kit

Rode 400600030 Lavalier Mikrofon

Licht

Durch Licht entstehen unsere Bilder. Nichts ist wichtiger, keine Kamera, kein Objektiv. Wer mit Tageslicht arbeitet, formt dieses durch seinen Standpunkt, durch Aufheller oder Abschwächer. Wer mit künstlichen Lichtquellen arbeitet, kann zwischen Dauerlicht (Halogen, HMI, Leuchtstoffröhren, LED) und Blitz wählen. Jede  Lichtart hat ihre speziellen Vor- und Nachteile. Mit der Lichtquelle ist es aber nicht getan, es geht vor allem auch um die Lichtformer (Softboxen, Schirme, Linsen, Reflektoren. Dies alles zu beschreiben sprengt den Raum. Aber dafür gibt es ja Workshops :-)

Von allen Lichtquellen die am wenigstens „schöne“, aber universell einsetzbar sind LED Leuchten. Tragbare Leuchten in klein oder groß. Ein Ringlicht ist manchmal erste Wahl, nicht nur für Beautyshots. Dieses ist portabel, groß genug auch für riesige Optiken und Matteboxen: F&V Z720 UltraColor Daylight Ring Light

Das braucht der Assi / Das muss immer dabei sein:

Einen Blasebalg für Objektive und Sensoren. Ein Microfasertuch für Displays und Sucher – und nur dafür, niemals für die Frontlinse bitte. Dafür nimmt man Optikpapiere! Für alles was fest oder lose ist: Ein Multitool. Und Klebeband.

Hama Blasebalg
Hama Mikrofaser Reinigungstuch
Tiffen Linsenreinigungspapiert
Leatherman Rebar Oxide schwarz 831563
tesa Extra Power Universal Gewebeband

Nicht vergessen: Batterien, Batterien. Teuer aber um ein Vielfaches besser und ausdauernder sind Lithium Batterien (ja, Batterien, nicht Akkus).
Energizer Ultimate Lithium AA Batterie (24-er Pack)

Für Profis dann bitte noch eine Farb-Referenzkarte und einen Laser-Entfernungsmesser.
X-Rite MSCCPPVC ColorChecker Passport Video
Leica Entfernungsmesser Disto D110

Fördermitglied im Fotografie Forum Frankfurt

fff_logo

Einige der vorstehenden Links sind Amazon Affiliate Links. Für den Einkauf über diese Links bekommen wir eine kleine Provision. Der Preis der Artikel ändert sich dadurch nicht, Ihr unterstützt damit diese Best-Of Liste und die Kaffeekasse im Studio.